Ein Jahr Anziehungspunkt…

Ein Jahr ist seit der Wiedereröffnung unseres Second-Hand-Shops "Anziehungspunkt" vergangen - Zeit für eine Bilanz. Die Projektleiterin Sigrun Werner schaut zurück:

"Vor einem Jahr wurde der Anziehungspunkt mit einem neuen Konzept und in neu gestalteten Räumen wiedereröffneten. Seit dieser Zeit ist er eine beliebte Anlaufstelle weit über das Wohngebiet hinaus.
Der Verkaufsraum ist angenehm hell und freundlich gestaltet, die Ware gut sortiert, im Hintergrund läuft Musik und die ehrenamtlichen Mitarbeiter haben Zeit für Wünsche und Bedürfnisse der Kunden. Viele kommen regelmäßig, um das Ambiente zu genießen und in den ständig wechselnden Angeboten etwas Passendes zu finden.

Was ist das Besondere an diesem Second-Hand Shop? Wir ermutigen unsere Besucher, Teil einer gemeinsamen Vision zu sein. Mit dem Erlös der Ware, die von den Kunden gespendet und wieder weiterverkauft wird, fördern wir offene Kinder- und Jugendarbeit im Wohngebiet. So ist beispielsweise das nächste finanzielle Projekt eine neue Tischtennisplatte auf unserem Bolzplatz, die durch Vandalismus zerstört wurde.

Wir freuen uns über gut gebrauchte Damen- und Herrenbekleidung, Schuhe, Taschen und Schmuck. Es ist ein Segenskreislauf, um füreinander Gutes zu tun.
Oft werden wir gefragt, was mit der nichtverkauften Ware geschieht. Schuhe geben wir in eine diakonische Einrichtung, wo sie sortiert und weiterverarbeitet werden. Bekleidung geben wir an Helfer weiter, die regelmäßig Moldawien, Rumänien und Ungarn besuchen, um dort gezielt die Bekleidung an Bedürftige weiterzugeben.

Was wünschen wir uns? Wir wünschen uns, dass der Name des Shops, Anziehungspunkt, mit Leben gefüllt wird. Dieser Ort soll als Anlaufstelle bekannt werden, wo man nicht nur preiswert Dinge erwerben kann, sondern ein offenes Ohr, eine Handreichung und genügend Raum für Lebensfragen findet."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.