Zur aktuellen Situation

In Anbetracht der herausfordernden Zeiten, mit denen wir durch das Corona-Virus konfrontiert sind, suchen wir nach Wegen, Nächstenliebe auch in der momentanen Situation angemessen zu Mitmenschen zu leben.

Wie können wir mit unserem Verhalten am besten diese Liebe ausdrücken?

Zum einen ist es der Schutz von besonders gefährdeten Risikogruppen unserer Gesellschaft durch die Einhaltung von Hygienestandards. Auf der anderen Seite aber auch die Frage, wie wir anderen Nöten wie Einsamkeit, Perspektivlosigkeit und Unsicherheit, die durch die Krise ausgelöst wurden, begegnen können.

Deshalb suchen wir nach guten Wegen, unsere Angebote im angemessenen Rahmen wieder aufzunehmen.
So öffnen wir unsere Räume unter Einhaltung von erstellten Hygienekonzepten und unter Beachtung der gegebenen Hygienevorschriften. Das betrifft:
– das Teenie-Café als Angebot der offenen Jugendarbeit
– die Gottesdienste mit angepassten Formaten
– den Bolzplatz
– und den Anziehungspunkt
(Öffnungszeiten wie gehabt, dienstags neuerdings geschlossen).

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

zurück zur Übersicht